Osterkarten

(Kommentare: 0)

Vor ca. 2 Monaten haben wir mit der Gestaltung und der Ideensuche zu passenden Osterkarten gestartet und seit ungefähr 3 Wochen sind sie fertig! Was braucht man auf jeden Fall für Ostern? Hasen und Ostereier! Passend dazu haben wir die Karten gestaltet.

Die obere Karte war ursprünglich (und so ist sie auch angelegt) als einzelne Farbe geplant. Als es dann ans Drucken ging, fiel mir dieser beigefarbene Feinstkarton wieder in die Hände - vielleicht gar nicht so schlecht! Aber mit welcher Farbe darauf drucken? Immer wieder findet man im Internet Beispiele für Drucke mit Farbverlauf, eigentlich wollten wir das schon längst mal ausprobieren und hier hatten wir das perfekte Motiv gefunden. Ostereier sind ja auch immer schön bunt und oft auch mehrfarbig besprüht. Der Farbverlauf geht von gelb in orange nach blau über. Jede Karte stellt technisch bedingt ein Unikat dar. Eine besondere Osterkarte! Der dazugehörige Umschlag ist aus braunem, gerippten Recyclingmaterial.

Unsere zweite Karte zeigt einen Hasen. Sehr symmetrisch aus diversen Ovalen aufgebaut entstand ein süßes Grafikhäschen mit Osterei. Um der Karte noch ein bisschen Witz zu verleihen ist auf der Rückseite der Hase nochmal gedruckt - allerdings, es ist ja die Rückseite - von hinten. Er verabschiedet sich, bis zum Kommen im nächsten Jahr. Natürlich ist die Karte auf der Rückseite nicht geprägt, damit ein ordentliches Beschreiben möglich ist. Die Vorderseite ist im typischen letterpress geprägt. Dazu gibt es in passendem grün einen Briefumschlag.

Zurück

Einen Kommentar schreiben