Neue, alte Werkstatt

(Kommentare: 0)

Vor ca. 2 Monaten fiel der Startschuss zum Umbau der Werkstatt. Zuletzt als Garage und Abstellraum genutzt, sollte die Werkstatt wieder in neuem Glanz erscheinen. Viel alter Müll wurde entsorgt, diverse Maschinen umgelagert und der Raum erst einmal leer geräumt.

Um für den Tiegel ein gescheites Fundament zu schaffen wurde der alte Fließenboden Fließe für Fließe entfernt und zum Vorschein kam, Sand, Ziegelsteine, Lehm-Stein-Mischung und noch vieles mehr... Einige m3 Erdreich und sehr schwere Arme später, war dann endlich alles zum Betonieren vorbereitet. An einem sonnigen Tag wurde gleich mehreres in Angriff genommen und alle halfen zusammen. Die Parkplätze der Pflanzen-Werkstatt wurden hergerichtet und im gleichen Atemzug auch endlich der Boden betoniert. Schnell noch eine 2013 in den Beton geritzt, bevor dieser zu hart wurde. Abends war er dann schon trittfest und das weitere Vorgehen wurde diskutiert.

Um die Werkstatt für den Winter zu rüsten, bei 36°C schwer vorstellbar, haben wir die Decke isoliert und um eine halbwegs gerade Wand zu bekommen diese 2x verputzt. Weiter geht's mit Boden streichen, erst Grundierung und dann Versiegelung. Wand wascheln (mit Kalk), Decke rauf und Decke weiseln und zum Schluß Maschinen aufstellen. So weit so gut hat auch erstmal alles gut geklappt.

Der originale Heidelberger Tiegel und die Karl Krause Schneidemaschine stehen da wo sie hin gehören. Fehlt nur noch Strom, Licht, Wand, Isolierung der Wand, eine Türe und ein paar Möbel. Das alles werden wir wohl die nächsten Wochen und Monate in Angriff nehmen. Wenn wir dann endlich fertig sind folgen auch nochmal finale Fotos!

Zurück

Einen Kommentar schreiben